Gritzke 2D Bagger-Tiefenkontrolle GRI-B2

GRI-B2 ist ein multifunktionales 2D - Anzeigesystem – das System zeigt die aktuelle Schaufelposition relativ zur gewünschten Höhe und Neigung an und ermöglicht, das geplante Profil noch schneller und einfacher fertig zu stellen

 

Das Funktionsprinzip:

Der benötigte Referenzwert wird entweder per Pflock, bekannter Position / bearbeitete Anfangsfläche oder per Laserempfänger ( am Stiel ) in das System eingegeben.

 

 

Das 7“ TFT-Grafikdisplay zeigt dem Baggerfahrer grafisch in Echtzeit die präzise Position der Löffelschneide, relativ zu einer bekannten Referenz. Das System erreicht dabei eine Genauigkeit von +/- 1cm.

 

Sechs hochgenaue Neigungssensoren (montiert am Oberwagen, Ausleger bzw. Verstellausleger, Stiel, Löffel und Schwenklöffel) messen präzise den Neigungswinkel in x- und y- Richtung. Die Signalverarbeitung und die komplexen Berechnungen erfolgen im Dialoggerät, welches Display, Bedientasten und einen leistungsfähigen Controller beinhaltet.

 

Ein hochwertiger Kompass ermöglicht das sehr präzise Arbeiten z.B. im Böschungsbau (Schwenk-löffelsensor).

Im Profilmodus ist eine Verdrehung des Baggers möglich.

 

Die Baggerkontrolle GRI-B2 kann auch mit dem Schnellwechsler-System Oilquick und einem Tiltrotator ( 360 Grad ) betrieben werden.

Bei der Gritzke-Löffelerkennung werden die Maße aller Löffel eingemessen und die Daten werden auf dem Chip abgespeichert. Ein Sensor wird an der Löffelaufnahme oder Oilquickdurchführung montiert. Beim Löffeltausch erkennt der Sensor den Löffel und die Löffeldaten werden automatisch im Computer aktiviert.

 

Die Sensoren haben mit Abstand die beste Qualität zu den marktüblichen   Konkurrenzprodukten - die hochwertigen Edelstahl-Sensoren sind auch bei Unterwasserarbeiten einsetzbar. Bei entsprechenden Vorsatzgeräten ( z.B. Meißel / Rammen ) kommt es nachweislich zu keinen Funktionsschädigungen.

 

 

 

Eine LED-Anzeige im Blickfeld des Baggerführers zeigt, ob sich die Schaufel zu hoch oder zu niedrig befindet - die LED-Anzeige kann im Führerhaus oder am Baggerstiel montiert werden.

 

 

 

Eine weitere Möglichkeit ist, dass sowohl auf der linken als auch auf der rechten Stielseite ein Laserauge montiert werden kann. Dadurch wird ein 270° Laserempfangsbereich erzielt und ein schnelleres und produktiveres Arbeiten ermöglicht.

 

Das Gritzke System beinhaltet weiter ein Richtungs-Anzeigesystem. Dabei wird ein Laserauge horizontal am Bagger-Stiel montiert. Der vertikale Laserstrahl eines Rotationslasers trifft auf das Laserauge und mittels Signalübertragung erfolgt die grafische Richtungsanzeige auf der Bedieneinheit in der Kabine, was eine exakte Fluchtung realisiert.